Freitag, 29. April 2011

Ühh jetzt fängt es auch noch an zu Färben...

Heute ist endlich meine Wollknollbestellung angekommen,
sie beinhaltete ein Sewo Colur Farbpaket, ein Kilo Rohwolle vom Milchschaf(natur weiß) und Kokosfasern.
Natürlich musste ich sofort probieren wie die Wolle sich verspinnen lässt und siehe da....


Voller kann man die Spindel nicht bespinnen ;-)
Für die Menge saß ich übrigens von Nachmittag bis jetzt, natürlich mit kleinen und größeren Unterbrechungen.

Und dann hab ich natürlich auch gleich die Farben ausprobiert.
Ich habe etwa einen halben Teelöffel Kobalt?blau benutzt und so sah das Gemisch dann aus NACHDEM die Wolle sich vollgesogen hatte. Wohlgemerkt Ist es in echt sogar noch etwas dunkler.


Die fertig gefärbte Wolle sah dann so aus



Sie war übrigens schon im Ofen zum Farbe fixieren. Ich hoffe ich hätte sie nicht erst trocknen lassen müssen.*kopf kratz*
Desweiteren habe ich heute einen Sud aus Kokosfasern vorbereitet, ich probier jetzt einfach mal aus und habe dazu die Kokosfasern knapp mit Wasser bedeckt und köcheln lassen.
Wenn ihr das zu Hause nach macht, sorgt für eine gute Belüftung, das ganze riecht nämlich ungefähr so wie ich mir ein muffeliges Grab vorstelle.
So sieht das Ganze jetzt aus, der Sud ist aufjedenfall schon hübsch braunrosa, mal schauen wie die Wolle dann später ausschaut.


Pixie

Donnerstag, 28. April 2011

Ein Wollknäul wurde geboren

Ich liebe diese Farben, die sind einfach nur schön.











Mein nächstes Projekt wird übrigens Wolle färben.
Für Tipps bin ich ganz offen, ich habe einmal Kokosfasern da und Sewo Colur Farben.

Pixie

Wollnachschub...

und zwar von der lieben Ravna.


Natürlich musste ich gleich anfangen sie zu verspinnen.

 
Das war wohl gemerkt mein erster Rohwollspinnversuch, bis auf die Hundewolle.
Am Anfang erstmal etwas ungewohnt, das war weiße Wolle(ich frag nochmal was genau)die hat sich ein bisschen wie Zuckerfäden an gefühlt. Ihr kennt doch bestimmt diese Fäden die beim karamellisieren entstehen, so ähnlich nur nicht so pappig.
Nach ein paar Drehungen und als die bunte Wolle dran kam hatte ich aber den Dreh raus und jetzt läufts wie geschmiert. Die Fasern sind auch schön lang also absolut Anfängertauglich.

Wer sich jetzt fragt wie ich zur Ravnas Wolle komme...
Ich leite momentan ja den Wollswap und joa ich war das Wichtelkind von Ravna.
Natürlich habe ich auch noch weit aus mehr bekommen als "nur" wunderbare Rohwolle und zwar...
eine echt hübsche Karte,
ein paar Nadelgebundene Armstulpen,
ein Nadelgebundenes Beutelchen,
ein Nadelgebundenes Armband,
ein Brettchengewebtes Band, das ich eigentlich überall dran tragen kann,
eine selbstgemachte Handspindel
und
eine Eisstielnadel zum Nadelbinden.


 

Ich freue mich natürlich wahnsinnig, die Sachen kann ich auch alle als LARPer für meinen Kender super gebrauchen. Die Armstulpen passen wirklich wie angegossen*staun*und waren bestimmt wirklich arbeitsintensiv.
Also wenn ihr mich, bzw. meinen Kender Poppy Gowen jetzt auf einem Con trifft und ich klingel<<Ravna wars. Keine Sorge mein Kender ist kein Nervkender.

Meint ihr es macht Spaß zu Mytho als Pestilenz Nsc zu gehen?


So und das habe ich die letzten Tage so gemacht...
ein lustiges Bügelperlenbild

und eine Gürteltasche.
Damit sie etwas mehr Stabilität bekommt habe ich in der oberen Maschenreihe ein Band durchgezogen.



Der Rucksack ist mal wieder ohne Anleitung, sollte jemand aber eine Anleitung brauchen kann er mich ruhig fragen. Er ist übrigens aus einem dieser großen Zauberbälle entstanden.
Ich muss sagen ich mag die Zauberballwolle wirklich,
aber
die großen Bälle sind echt nicht sooo toll gedreht. Den konnte ich stellenweise einfach auseinanderziehen
und dann war er wieder nur halb so dick. Also auch eher unregelmäßig. Ich glaube das ist leider oft bei dickerer Wolle der Fall oder?
Eure Pixie

Sonntag, 24. April 2011

Es hat schon wieder gehäkelt~tut doch was

Heute habe ich die Herausforderung angenommen und ein paar Armstulpen gehäkelt, ohne Anleitung wohlgemerkt.
ich weis gar nicht wieso es einfach keine Anleitungen dafür im Netz gibt, wenn man jemanden hat an den man den Sitz ausprobieren kann ist das echt einfach.
Meine Mutter hatte tollerweise genau die richtigen Armmasse.
Ich finde sie sind gut gelungen, demnächst probiere ich das mal mit dünnerer Wolle und Detailreicherem Muster. Aber bildet euch selbst ein Urteil....

Mir fällt gerade so auf, ich hab total vergessen euch die Kreuzstichversuche zu zeigen glaub ich.
Mein Cupcake :-)

Kreuzstich ist echt kuhl, macht total Spaß damit zu arbeiten auch wenn es sehr lange dauert.


Eure Pixie

Samstag, 23. April 2011

Von einer Mütze und silbernen Fäden.......

(M)ein Knäul ;-)
Mein zweiter Spinnradversuch. Da hab ich dann durch Zufall rausgefunden das ich das Garn richtung Einzugsloch führen muss.
Die drei Grundfäden kann man in meinem gestrigen Eintrag sehen

Nr.1
Auf diesem Foto sieht man den ersten Spinnvorgang, das zwirnen der Fäden im Urzeigersin.


Nr.2
Hier sieht man das fertige Garn, ich hab das Knäuel aus Nr.1 nochmals gegen den Uhrzeigersinn verzwirnt.
Es ist nicht sonderlich spektakulär, da 1. meine Wollieferung noch nicht da ist und 2. es sowieso eher zu Übungszwecken war.
Eine Mütze








Die Mütze ist mangels einer Anleitung freestyle gehäkelt.
Ich habe vom Rand nach innen gehäkelt.
Angefangen natürlich mit einer langen Reihe Luftmaschen, dann zwei Reihen Reliefstäbchen.
4 R. Kreuzstäbchen
5-6 R. Stäbchen, LM, FM und wiederholen
8 R. Kreuzstäbchen
8 R. Stäbchen, LM, Stäbchen
Ich hab recht wahllos abgenommen muss ich zugeben, ich hab sie einfach immer wieder aufgesetzt und versucht einer Kopfform anzupassen.
Bis zum Ende hab ich dann eig. immer feste Maschen und Luftmaschen abwechselnd gehäkelt.
Da die Mütze eventuell nicht für mich ist, hab ich aus der restlichen Wolle noch eine Schnur gehäkelt(Fingerhäkeln).
Diese habe ich durch die erste Reihe Reliefstäbchen gezogen. So kann man die weite seiner Kopfform etwas anpassen. Das Ende der Schnur in Form einer Schleife ist auf dem ersten Bild(links)erkennbar.


So und jetzt zeig ich noch ein paar Schnappschüsse vom Gassi gehen.

Bildunterschrift hinzufügen



 Pixie

Donnerstag, 21. April 2011

Es spinnt aktiv*g*

Wer die Beiträge meiner letzten Tage gelesen hat, der versteht die Überschrift bestimmt ohne große Erklärungen...
Ich glaub ja:
"Ich spinne",
bleibt ein ewiger Wortwitz.
Ích war heute aufjedenfall in einer sehr tollen Schreinerei, die nennt sich Schreinerei Krug und ist in Bad Kissingen
Herr Krug konnte mir mit meinen Spinnradproblemen super weiter helfen und hat mich sogar zur Konkurrenz(Drechsler)für die Spindeln geschickt.
Eventuell kriegt mein Spinnrad sogar bald Zuwachs, in seiner Schreinerei stehen nämlich, laut seiner Aussage noch ein paar funktionstüchtige Spinnräder.
Natürlich habe ich auch noch andere Sachen gemacht ausser die Schreinerei besucht,
ich war nämlich auch noch beim Schuster um mir einen Lederriemen fürs Spinnrad zu holen
und
ich habe mit diesen elektrischen Schleifmaschienen diverse Teile nachgeschliffen.
Jetzt geh ich da nochmal mit ganz feinem Schleifpapier drüber und Pinsel das ganze mit Leinöl ein oder wachse es.
Hat jemand Erfahrungen was besser ist? Mein Problem ist das an diversen Stellen noch Überreste vom Bootslack sind.
Mein Problem mit dem sich abreibenden Trittteil ist übrigens gelöst, dieser Bogen vom Spinnrad war einfach nur zu stark nach innen gebogen. Ich hab ihn jetzt schräg nach außen gebogen und es klappt ohne Probleme.
Meine Bremsschraube geht jetzt auch wieder super, ich konnte sie ja nicht mal ganz raus drehen(sie lief auf dem"trockenen").
Mit der Hilfe von groben Schleifpapier und Kernseife geht das jetzt wieder recht gut. Die Methode kann ich also nur empfehlen, Teflonspray hilft übrigens auch ist nur bei Bootslack nicht zu empfehlen.

Später gibt es nochmal Detailfotos von meinem Spinnrad(wenn die Camera es mitmacht), außerdem zeige ich euch heute noch meinen Rhabarberkuchen von gestern, den gestickten Cupcake und Armstulpen die meine Mutter mal gestrickt hat.

So erstmal mein Kuchen


















War mein erster Rhabarberkuchen(gut ein paar Erdbeeren waren auch noch dabei), er hat wirklich lecker geschmeckt.
Das Rezept war sehr seltsam, da der Kuchen keinen Boden hatte. Ich hab übrigens beim Einkochen von Rhabarber und Erdbeeren noch einen Schuss Soyasahne hinzugesetzt und etwas geröstetes Dinkelurkornmehl.



Tadaaa, das ist einer meiner zwei sehr verrückten Armstulpen die meine Mutter für mich angefertigt hat.
Und ja, sie sehen sehr verrückt aus aber irgendwie sind sie kuhl. Mein Arm ist übrigens nicht so riesig, das machen die Stulpen ;-)



Hier präsentiere ich euch nun meinen ersten Spinnversuch mit meinem Spinnrad.
Ich muss ja sagen, ich wusste nicht das ich das Garn in Richtung Einzug führen muss, deshalb hatte ich die ganze Zeit das Problem das die Fäden zu stark verzwirnt wurden. 
Das Ergebnis finde ich aber durchaus gelungen.

Das Garn ist aus drei silberfarbigen Fäden und ein bisschen "Wolle"entstanden.
Den Rest der silberfarbigen Fäden werde ich übrigens wohl auch noch verspinnen.

Die Wolle selbst war größtenteils von meinem Hund und ein bisschen blaue Wolle war auch noch mit dabei.

 
  
Pixie

Mittwoch, 20. April 2011

Ich wär so gern ein kleiner Sonnenstrahl....


So nachdem ich momentan meinen Blog etwas vernachlässige hab ich hier mal wieder ein paar Bilder für euch.
Ich hab ja wieder meine Bügelperlen gefunden und festgestellt das Zeug zu schmelzen ist schwerer als gedacht.
Eine Schneeflocke
Schwarz-Rosa Blume?
geflicktes Herz
Ich muss sagen das arbeiten mit den Bügelperlen hat mir echt Spaß gemacht. Ich mag kleine Schnippselteile und so was zum Arbeiten echt gerne.

Mein Gebursttag war übrigens grandios.
Wir waren zwar nur zu sechst aber meine Leute haben total gut hamoniert und sich super verstanden.
UND
Ich habe Marc(aka Geralt oder RedCap)beim Ultrastar spielen in
Rammstein-Ohne dich
besiegt :-)
Bekommen hab ich unter anderem ein Spinnrad, das sogar funktioniert.
Außerdem ein riesen Zelt
Das nächste Mal schau ich auf die Maße*g*
Er sucht aus Unterfranken fürs WGT noch einen Zeltschlafplatz?
Tausche Zeltschlafplatz gegen Mitfahrgelegenheit und Aufbauhilfe.

Ich hab natürlich noch ein paar andere Sachen bekommen, unter anderem Briefpapier und das drei Mal.
Jetzt besitze ich ungewollt sogar das gleiche Briefpapier wie meine Brieffreundin Claw.
Da ich jetzt wieder genügend Briefpapier habe...
Sucht jemand eine Brieffreundin?
Ihr könnt euch gerne bei mir melden, ich schreibe 100%zurück.
                          Eure Pixie



Samstag, 16. April 2011

Kurz vor knapp

Die letzten Tage bin ich leider vor Geburstags- und Lernstress nicht zum posten, wohl aber zum werkeln gekommen.
Donnerstag Abend habe ich angefangen einen Cupcake mit Kreuzstich zu sticken, Freiagnachmittag wurde ich dann endlich fertig. Ist aber echt gut geworden finde ich, vorallem dafür das ich eig. noch nie im Kreuzstich gestickt habe.
Freitagabend habe ich meine Leidenschaft für Bügelperlen wieder entdeckt.
Ich habe eine Art bunte Schneeflocke gebastelt. Heute also Samstagfrüh hab ich auch noch mal weitergebastelt und zwar eine weiße Schneeflocke, ein kleines Herz in dem ich noch Glitzer mit eingebügelt habe und ein großes gebrochenes und wieder geflicktes Herz(die Idee kam mir einfach so).

Jetzt sitze ich grad mit Heikos Lap Top auf dem Sofa und schreib euch noch schnell diesen Eintrag, ich würde euch ja Fotos zeigen nur mein DS bekommt keine Internetverbindung.
Fotos lade ich vermutlich übermorgen hoch, morgen feier ich erstmal Geburtstag*juhuuu*.
Ich feier grad ja schon so zu sagen rein, da eine meiner besten Freundin heute Geburtstag hab.
Danke fürs lesen und euch auch viel Spaß....
Eure Pixie

Mittwoch, 13. April 2011

ein neues Muster

Heut war ein anstrengender Tag, ich habe ja bald Geburtstag und musste daher langsam mal den Raum für meinen Geburstag fertig bekomen. Ich war allso den ganzen Tag zu Hause und habe aufgeräumt und die Türfenster geputzt. Wir haben zwei rießengroße, doofe Schiebetüren die man einfach nicht sauber bekommt, ich war sogar mit dem Herdkratzer am Werk aber die sind trodzdem nicht wirklich sauber aber okay, muss reichen :-).

Heute habe ich endlich mal wieder ein neues Häkelmuster ausprobiert, es heißt...

Muscheln im Quadrat
Es besteht aus Luftmaschen, festen Maschen und Stäbchen, ist sehr einfach zu häkeln. Wie immer gilt wer die Häkelschrift haben will macht ein Kommi dann zeichne ich sie ab und stelle es online. 


Übrigens wer Vorschläge hat was ich als nächstes Werkeln soll, kann mir ruhig schreiben.

Eure Pixie


Klein aber fein

Soo ich zeig euch mal ein paar Sachen an dennen ich gerade so arbeite, bzw. die Arbeit beendet ist.

Es wird langsam heiß und für Hunde mit viel Ober- und Unterfell ist das ja immer nicht soo toll.
Also hab ich meinem Hund mal einen richtigen Kurzhaarschnitt verpasst, ich muss ja gestehen es tat mir in der Seele weh ihr schönes langes Fell abzuschneiden aber es ist besser so. Wenn die Haare noch etwa 2cm wachsen schauts auch wieder richtig süß aus.

 Eine Tasse und ein Teller,
beide mit MarabuPrzellanfarbe bemalt. Ist das bei euch auch so das die Stifte nie funktionieren?
Ich hab mir jetzt die Farbtöpfchen zugelegt, meine Stifte wollen immer schon am nächsten Tag nicht mehr.

Rundansicht 2

Rundansicht 1
Teller
Das soll eine Mütze werden, ich wollte unbedingt schwarz haben aber das war nur in ziemlich dick zu kriegen. Sieht aber trodzdm ziemlich kuhl aus. 

Zickzackflicken
 Ein schulisches Pflichtwerk, was aber recht praktisch für den Alltag ist.
Man nimmt das Kleidungsstück mit dem Loch, schneidet einen passenden, rechteckigen Flicken zurecht. Der sollte mindestens zwei Zentimeter Platz zu allen Lochseiten haben.
Dann steckt man ihn auf die nicht sichtbare Seite beim Stoff.
Beim Flicken sollte man darauf achten, das er ähnliche Eigenschaften wie der "Lochstoff"hat, also z.B. sich gleich stark dehnt, gleich stabil ist, sonst dellt sich das nachher vermutlich.
Aufjedenfall näht ihr jetzt mit normaler bis größerer Stichbreite und knappen Zickzzackstich den Flicken auf.
Ihr müsst aufpassen das sich der Stoff da nicht verzieht, eventuell kann man ihn erstmal festheften mit der Nähmaschiebe.
Wenn der äußere Rand des Flickens dann festgenäht ist, schneidet ihr das Loch sauber zurück.
So das es die Form(rechteckig)des Flickens an nimmt.
Hierbeí sollte der Abstand zwischen Außennaht und Loch etwa einen halben Zentimeter oder mehr betragen.
Bitte keine Zickzackschere verwenden, da jetzt Loch und Flicken nochmals verbunden werden. 
Ihr nehmt den gleichen Stick wie beim Außenrand. 
Ihr müsst beim Nähen natürlich darauf achten das die Übergänge der zwei Stoffschichten übernäht werden, dann sieht man es am fertigen Flicken auch kaum noch, abgesehen von der Naht.  
Seite 1

Seite 2

Zum Schluss kann ich euch noch was für mich sehr erfreuliches berichten.
Der Ein- oder Andere kennt bestimmt den Spiesser, eine Art Zeitung für Jugendliche.
Die beagte Zeitung besitzt eine Onlineseite und Sucht immer mal wieder Testkanidaten für diverse Dinge, z.B. Kinofilme, Sportgeräte etc.
Ich hab mich einfach mal beworben(häckchen gemacht, abgeschickt)und siehe da:
Heute waren doch tatsächlich zwei Freikarten für den Kinofilm
Willkommen bei den Rileys
in meinem Briefkasten.
Jetzt muss ich nur noch ein Kino finden, das den Film spielt


Soo ich sag dann auch schon wieder Tschüss....
Pixie