Donnerstag, 26. Mai 2016

Axt und Groll

Heute kommt mal ein etwas anderer Post.
Mit Stolz darf ich euch eine kleine Produktplatzierung in Form einer Bücherrezsion vorstellen. 
Mein ehemaliger Mitschüler Constantin von Ketelhodt hat mir zwei von ihm geschriebene Bücher im Tausch gegen eine Rezesion gegeben. 



Inhalt

In Teil 1 lernt man den Protagonist Dratnik einen Zwerg kennen, der mit einem bedeutenden Auftrag ausgesandt wird.
Goldheim die Hauptstadt der Zwerge soll angegriffen werden, Dratnik muss nun Verbündete für den bevorstehenden Kampf finden. 
Ein totgeglaubter Feind erwacht wieder zum Leben und zwei unterschiedliche Wesen schließen Freundschaft. 

Teil 2 erzält wie es nach der Rettung Goldheims weiter geht. Dratnik will den Feind nun endgültig besiegen und macht sich auf in die Schattenwüste. 
Auf dem Weg dorthin findet er seinen Begleiter und Schüler Drahmgar und zusammen schaffen sie es bis in die Wüste.
In der Schattenwüste stellen sie sich ihren schlimmsten Albträumen.



Autor 
Constantin von Ketelhodt begann im sehr jungen Alter mit dem ersten Buch seiner Trilogie Axt und Groll. 
Trotz seines Alters schaffte er es einen Verlag zu finden der seine Bücher veröffentlichte. Parallel zu seiner Kariere als Autor besuchte er die Berufsfachschule für Holzbildhauerei die er im Jahr 2014 erfolgreich abschloss. Danach konzentrierte er sich ganz auf das schreiben seines dritten Buches, dass seine Trilogie mit einem Auftakt beenden wird.



Meine Meinung

Wer in so jungem Alter sein erstes Buch veröffentlich hat meine Hochachtung verdient. Teilweise merkt man das Alter des Autoren dem Buch ein bisschen an aber auch erwachsene Autoren haben manchmal einen Schreibstil hinter dem man ihr Alter nicht vermuten würde. 
Dass es manchmal noch ein bisschen ungeschliffen wirk, ist auch das einzig Negative das mir zum Buch einfällt.
Der Autor erfand eine eigene Welt, mit eigener Sprache, Magie, Helden und Monstern.
Das Schöne, er hält sich nie zu lange an Kleinigkeiten auf und es wird nicht langweilig, dennoch kommt ein Ambientegefühl auf. 

Die Handlung ist gut erfassbar, man wird nicht mit tausend Namen überfordert.
Trotzdem erfährt man einiges zu den Hintergründen und Taten der Beteiligten und kann sich in sie hinein versetzen. 
Kampfhandlung und Ambiente haben ein gut ausgewogenens Verhältniss. 
Die Spannungsbögen sind gut verteilt, nicht berechenbar und wirken glaubhaft. 

Meiner Meinung nach wird hier keine ausgelutschte Thematik noch weiter gekaut, es entstand ein eigenständiges neues Werk.
Mir hat es wirklich Spaß gemacht die Bücher zu lesen, sie waren spannend, hatten Teils eine gewisse dunkle Atmosphäre die aber immer wieder aufgelockert wurde. 
Die Zielgruppe finde ich eher schwer einzuschätzen, ich würde es als Jugendbuch das auch bei Erwachsenen für Lesefreude sorgt beschreiben.
Wer eine gut geschriebene, flüssige Lektüre für zwischendurch sucht und bodenständige Fantasy mag ist hier genau richtig. 



Autor: Constantin von Ketelhodt
Trilogie Axt und Groll
Erschienen bei Linderbichl Verlag
Teil 1 Aufstieg eines Helden, 
Erschienen April 2010, ISBN 978-3-934883-13-0
306 Seiten.

Teil 2 Schattenjagd, 
Erschienen April 2013, ISBN 978-3-934883-18-4
252 Seiten

Mittwoch, 11. Mai 2016

Lauschangriff

Die Zeit bist zum Gesellenstück und allgemein den Abschlussprüfungen verrinnt förmlich.
Für mein Gesellenstück war mein Ziel circa 40 Ohren von Menschen abzuformen und diese dann zu schnitzen.

Mir war es wichtig, dass diese Ohren von realen Personen eins zu eins übernommen werden, da ich zeigen möchte wie unterschiedlich Ohren doch sind-durch das bildhauerische Betrachten von Objekten fallen einen viele Sachen mehr auf. Zum Beispiel hat man oft eine bestimmte Vorstellung von etwas und so würde man das Objekt auch zeichnen, wenn man es dann aber real vor sich stehen hat stellt man oft fest es schaut doch ganz anders aus wie gedacht.

Ohren sind da ein gutes Beispiel, oft hat man für sich eine Art Standardohr aber wenn man sie genau anschaut stellt man fest, wie unterschiedlich und abweichend sie voneinander sind.

Mittlerweile habe ich 15 Ohren gesammelt die ich euch heute zeige. 




















 

Pixie