Donnerstag, 8. September 2016

Noch eine neue Handarbeitstechnik???

Ihr habt ja schon einige Handarbeitstechniken auf dem Blog gesehen.
Wenn ich mich recht erinnere Brettchenweben, Sticken, Häkeln, Spinnen, Klöppeln und Stricken.
Ich beherrsche allerdings auch noch ein paar mehr, allerdings dokumentiere ich nicht alles.
Zur Zeit arbeite ich z.B auch am Filzen und mache immer wieder Occhi.

Occhi wird auch Schiffchenspitze oder Tatting genannt und ganz simpel gesagt sind es Doppelknoten um eine Schnur mit denen man Bögen oder Kreise bildet.
Daraus ergeben sich mehr oder weniger klar erkennbare Motive, meistens vor allem Musterabfolgen wie auf dem folgenden Foto:


Kreise innen, Bögen ausen


Hier erkennt man gut was ein Kreis und ein Bogen ist, Bögen sind aussen und die Kreise im inneren.
Auf dem unteren Bild sind die Kreise auch wieder im inneren. Die "Blumen"sind eine sehr simple Musterabfolge aus x Knoten- Picot -x Knoten -Picot -x Knoten -zum Ring schließen 3x Knoten  für den Bogen.
Die Picot sind die kleinen sichtbaren Schlingen, diese können dekorativ verwendet werden aber auch um die einzelnen Teile z.B Kreis mit Kreis zu verbinden.




Näher werde ich die Technik jetzt aber nicht erläutern, da findet ihr wirklich viel im Internet.
Noch zu sagen ist aber, dass es mehr als eine Art Occhi gibt, bzw Werkzeug dafür.
Man unterscheidet hier Schiffchen(ähnlich wie ein Webeschiff)und die Nadel.
Vermutlich bevorzugen viele Leute das Arbeiten mit der Nadel, da es schneller geht.

Zum Knüpfen selber kann man fast alle Fäden verwenden, sie sollten aber nicht stark zum filzen neigen oder zu fluffig sein. Am besten eigenen sich Baumwollgarne oder auch Synthetik die auch für filigrane Häkelarbeiten verwendet werden, Nadelstärke 2-3 etwa.
Das Garn bestimmt in hierbei die Optik sehr stark, da man nicht wie etwa beim Stricken viele unterschiedliche Maschen hat sondern fast immer ausschließlich mit Doppelknoten arbeitet.


Hier zeige ich euch zwei fertige Arbeiten.
Die erste Foto zeigt ein Armband aus einer Musterfolge.



 Das ist eine Schnecke, die ich mit etwas Haarlack fixiert habe. Die Vorlage dazu habe ich im Internet gefunden. Sie war auf einer russischen Seite, generell findet man mehr Suchergebnise unter Tatting als unter Occhi. Pinterest gibt da wirklich viele gute Seiten her.




Pixie