Donnerstag, 13. Juli 2017

Schon seit langem schmachte ich diversen Makrameeschmuck an. Nun habe ich es mal selbst versucht und das hat ziemlich gut funktioniert.
Vermutlich hat der ein oder andere von euch so wie ich diesen typischen Haufen an hübschen Steinen bei sich zu Hause liegen. Da sie kein Loch haben kann man mit ihnen oft nicht so viel anfangen auser z.B sie ins Aquarium zu legen.
Mit einer Makrameeeinfassung kann man die meisten solcher Steine zu Anhängern, bzw allgemein zu Schmuck umarbeiten.
Das sieht dann z.B so aus:



Die Fassung besteht bei bei beiden Steinen aus handelsüblichen Häkelgarn, wobei dies nicht unbedingt das bevorzugte Makramee Material ist-es funktioniert aber trotzdem.
Bei den Fassungen kann man mit allem möglichen Variieren wie etwa verschiedene Fadenfarben oder wie auch beim linken Stein zu erkennen der Einarbeitung von diversen Perlen und anderem.

Pixie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen